Erlebnistour Februar


Wahner Heide


Kaum aus dem Hunsrück zurück, kam heute wieder ein gar nicht soo kleines Trüppchen wetterfest eingepackter Wanderer mit ihren allesamt schwarzmarkenen Hovawarten zusammen und trotzte dem Regen.

 

Gemeinsam erkundeten wir die fast menschenleere Wahner Hiede nahe des Köln/Bonner Flughafens. Fast am Ende der zwölf Kilometer langen Strecke hatte man sich so gut warm gelaufen, dass es genau richtig war, mittem im Winter "outdoor" die köstliche Suppe beim "Heidekönig" einzunehmen.

Danke für die Fotos!


Ankündigung


Wahner Heide mit Telegraphenberg und Heidekönig

 

Start: Samstag, 01.02.2020 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Im Wiesengrund, 53842 Troisdorf  - Lukaskirche Spich

Länge: 12,5 km, 3 1/2 Stunden

Die Wahner Heide und der nahe  gelegene Königsforst bilden gemeinsam einen der größten und bedeutendsten Schutzgebietskomplexe in Nordrhein- Westfalen. Das Gebiet, in unmittelbarer Nähe zum Köln/Bonner Flughafen, stellt naturnahe Reste des Naturraumes Bergische Heideterrasse dar. Die sandigen und kiesigen Ablagerungen des Rheins, aber auch Flugsande und tertiäre Tone prägen hier die nährstoffarmen und meist sauren Böden, die wiederum einer spezialisierten  und heute besonders gefährdeten Flora und Fauna Lebensraum bieten. Das Erscheinungsbild des Waldes in der Wahner Heide wurde sowohl durch die Jahrhundertelange Beweidung der Waldflächen als auch durch die militärische Nutzung als Truppenübungsplatz geprägt.

Wir begeben uns auf Entdeckungstour auf einem Teilstück zwischen  Lohmar und Troisdorf mit einem Abstecher zum Telegraphen“Berg“. Zum typischen Landschaftsbild gehören hier BIrken- und Buchenwälder und die offenen Heideflächen. Unter Berücksichtigung der Auflagen im ehemaligen militärischen Sperrgebiet (die Wege dürfen wegen der Gefahr von Blindgängern nicht verlassen werden!) ist hier entspanntes und komfortables Wandern komplett ohne  Steigungen möglich. Leinenführigkeit der teilnehmenden Hunde muss bei dieser Erlebnistour in besonderem Maße vorausgesetzt werden.

Geplant ist die Einkehr in dem urigen Ausflugslokal Heidekönig, ca. 2 km vom Start- und Zielpunkt  unserer Rundwanderung entfernt.

Anmeldungen bitte bis zum 28.01.2020 an Sabine Schöngen



Anfahrt