Erlebnistour März


unverDhünnt2 - Entlang der Vorsperre Große Dhünn


Wir danken Steffi mit ihrem Hovawart Carlo und dem tapferen Dackel-Cockerspaniel-Mix , die erstmalig an einer unserer Erlebnistouren teilgenommen haben, für die folgende Nachlese der UnverDhünnt 2 Rundwanderung.
Gestartet sind wir am Wanderparkplatz Neumühle mit 15 Menschen und 12 Hunden, davon einem Cocker-Dackel-Mix und 11 Hovis. Das Wetter hatte es zum Glück gut mit uns gemeint, ab und zu auch Sonnenblicke. Die Strecke betrug ungefähr 11 Kilometer. Das Ziel war die Dhünn-Talsperre mit ihrem alten Damm mit Verbindung zur neuen Talsperre. Es waren sehr schöne Waldwege mit leichter Steigung, immer entlang der Talsperre, gut durch die Lichtung zu sehen, da die Bäume noch nicht viel Blätter hatten. Unsere Hunde hatten immer die Möglichkeit an verschiedenen Stellen zu trinken, überall gab es kleine Bäche.
Am alten Damm angekommen, der sehr schön zum Verweilen einlud, hatte man einen super Blick auf das Wasser und die Baumallee. Dann ging es mit etwas mehr Steigung wieder Richtung Ausgangspunkt zurück. Anshließend waren wir noch bei einem gemütlichen Beisammensein im Landgasthof Dhünntal zusammen essen - selbstverständlich mit unseren Hunden. Es war eine tolle Tour, die allen Spaß gemacht hat.

Danke für die Fotos!


Ankündigung


unverDHÜNNT 2 - Entlang der Vorsperre Große Dhünn

 

Start: Samstag 07.03.2020 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Wanderparkplatz Neumühle, 42929 Wermelskirchen

Länge: 11 km, 3,5 Stunden

 

Was uns erwartet: wunderschöne Blicke auf die Wasserfläche, auf der sich die Bäume und die Sonne spiegeln.

 

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist der Wanderparkplatz Neumühle. Von hier aus überqueren wir die Landesstraße 409 und wandern dann, leicht ansteigend, weitestgehend direkt am Wasser entlang. Der Blick vom Weg auf das Wasser durch die Bäume hindurch ist grandios. Teilweise haben die Hunde die Möglichkeit einen kurzen Abstecher ins Wasser zu machen. Über den gut ausgebauten Weg durchwandern wir eine abwechslungsreiche und wunderschöne Naturlandschaft. Ansprechende Infotafeln entlang des Weges geben dabei einen schönen Einblick in Historie, Natur, Forst- und Wasserwirtschaft.

 

Nach gut der Hälfte der Strecke erreichen wir den Staudamm der Vorsperre Große Dhünn mit einem grandiosen Ausblick auf die Wasserfläche über drei Himmelsrichtungen. Rastplätze laden hier zum Verweilen ein. Über den Staudamm führt uns der Weg nun auf die andere Uferseite, wo uns im weiteren Verlauf kleine Anstiege erwarten. Dafür werden wir talwärts blickend immer wieder die Wasserfläche zwischen den Bäumen glitzern sehen. Durch die Waldlandschaft wandernd gelangen wir wieder an den Ausgangspunkt.

Einkehr im Landgasthof Dhünntal in Kürten (9 Min. mit dem Auto)

Anmeldungen bitte bis zum 03.03.2020 an Sabine Schöngen



Anfahrt