Erlebnistour Februar


Stadt/Land/Fluss Erlebnistour Februar "Natursteig Sieg"


Hmmmmmm. Samstag. Erster Samstag im Monat. Da war doch was?

 

Stimmt. Die monatliche Erlebnistour von den Hundefreunden Niederelvenich steht an.

 

Die Wetterprognosen sahen nicht sonderlich gut aus. Und trotzdem waren wieder 8 freundliche Hovawarte mit 9 wetterfesten Frauchen und Herrchen pünktlich um 12 Uhr am Treffpunkt in Siegburg. Denn es stand die Etappe 1 des Natursteig Sieg auf dem Programm.

 

Nachdem man sich ausgiebig begrüßt hatte, ging es unterhalb der Abtei Sankt Michael durch den Ort Siegburg zum nahen Wald. Eine schöne Übung für die Hunde. Für die Hundeführer sicher die Strecke, die am schnellsten bewältigt werden sollte, damit man schnell ins Grüne und die Hunde von der Leine konnten.

So ging es zügig voran und nach kurzer Zeit war man umgeben von Wäldern und Wiesen. 8 freilaufende Hunde amüsierten sich prächtig, und auch die Hundeführer führten interessante und nette Gespräche, bei denen es nicht nur um die gemeinsame Leidenschaft, sprich die Hunde und insbesondere den Hovawart ging, sondern man erfuhr auch das eine oder andere von seinen Weggefährten.

 

Eine harmonische Runde, die ihrem Ziel entgegen strebte, dabei aber nicht vergessen hat, unterwegs die eine oder andere Pause einzulegen, um die mitgeführten Vesperpakete brüderlich zu teilen. Komischerweise fällt auf solchen Touren in den Pausen doch öfter mal was auf den Boden. Scheint irgend eine Krankheit zu sein, die viele Hundehalter befällt.

Gestärkt ging es dann weiter vorbei am Kloster Seligenthal in Richtung Hennef. Und wie es schien, färbte das Kloster auf alle vorbeikommenden Wanderer und Hunde ab. Alles ging harmonisch vonstatten, und so näherte man sich der letzten Rast vor dem Ziel.

Wieder wurde geteilt und dabei verlor man die Hunde wohl kurz aus den Augen. Dies nutzten dann zwei blonde Damen für einen Zickenkrieg und den ersten Adrenalinschub an diesem Tag. Bei dem Versuch den Streit zu schlichten, tropfte dann leider noch etwas Blut. Aber keinen der Hunde hatte es erwischt, sondern ein Herrchen, das schlichten wollte. Wie es passiert ist konnte nicht mehr nachvollzogen werden, aber der Verwundete wurde direkt von 4 besorgten Frauchen versorgt, so dass die letzte Etappe bald darauf in Angriff genommen werden konnte.

 

Die letzten 2 Kilometer vergingen wie der Rest der Tour im Flug, und der Bahnhof, und somit unser Ziel kam in Sicht. Und so marschierten 8 Hovawarte in eine Gastronomie ein, wo sich Herrchen und Frauchen mit einem leckeren Essen und dem einen oder anderen Getränk für die gelungene Tour belohnten. Und natürlich freuten wir uns auch über die erstaunten Gesichter der anderen Gäste, die wohl nicht damit gerechnet hatten, dass 8 große Hovawarte so friedlich unter bzw. neben dem Tisch liegen.

 

Nach dem gemeinsamen Essen ging es dann im Zug zurück von Hennef nach Siegburg, wobei auch diese Hürde von unseren Vierbeinern mit Bravour gemeistert wurde, und ein schöner Tag ging zu Ende.

Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Tour im März bei hoffentlich sonnigem Wanderwetter…. Denn eines es sicher:  Eine Wanderung in der Gruppe mit so vielen Hovawarten ist wirklich ein sehr schönes Erlebnis!

 

Ralf Kreienbaum

Danke an alle für die Fotos!


Ankündigung


Natursteig Sieg

Von Siegburg nach Hennef

 

Start: Samstag 03.02.2018 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Mühlentorplatz , Siegfeldstr. 16, 53721 Siegburg

(gebührenpflichtig)

Länge: 14,5 km/ ca. 4  1/2 Stunden

 

Der Weg unserer Februartour auf dem Natursteig Sieg verbindet die beiden größten Städte an der Sieg.

 

Startpunkt ist der Mühlentorplatz  unterhalb des Michaelsbergs. Quer durch die Stadt gelangen wir nach Wolsberg, wo das Abenteuer Natursteig beginnt.

 

Der Steig führt über Höhen und durch feuchte Täler, an Bächen entlang und durch Auen. Waldpfade im Wechsel mit freiem Feld und Ausblicke auf Stadt und Land sorgen für Abwechslung auf der Strecke.

 

Bevor wir mit dem Zug zurück nach Siegburg fahren, durchqueren wir die Einkaufsstraße in Hennef.

 

Einkehr im "Hennefer Wirtshaus"

 

Rückfahrt mit dem Zug

(Einzelticket pro Person 2,90 Euro, Hunde kostenlos)

 

Anmeldungen bitte bis zum 30.01.2018 an Sabine Schöngen




Anfahrt