Erlebnistour Januar


Stadt/Land/Fluss Erlebnistour Januar "Fürstenweg bei Neuwied"


Unsere Neujahrswanderung...

 

Ja, unsere Erwartung an das Wetter war nicht gut, seit Wochen war es regnerisch, nass, und dunkel. Regenzeug, Handtücher und der natürlich für Hovawart-Halter obligatorische FurDry-Hundebade-mantel waren eingepackt. Auf der Fahrt zu unserem Ausflugsziel hatte ich schon nach 5 Minuten vom Auto aus den Ausblick auf einen sehr breiten Rhein, unsere täglichen Spazierwege standen fast bist zur Autobahn unter Wasser. Auch der Ausblick von der A3 auf die Sieg zeigte, dass sich das brave Flüsschen zu einem breiten Fluss entwickeln kann.

 

Sonne hat niemand erwartet..., privilegiert, wer sie seit mindestens 8 Wochen überhaupt mal gesehen hat ...

 

Aber dennoch fanden sich 14 Hovawarte mit ihren 15 Menschen auf dem Parkplatz des Schlosses und Museum Monrepos ein, um das Vereinsjahr 2018 mit einer gemeinsamen Wanderung zu starten. Wider Erwarten war es trocken, wenn auch etwas nebelig.

Regenzeug blieb im Rucksack, für Regenschirme hat eh kein Hovi-Halter eine freie Hand.

Zu Beginn der Wanderung bekamen wir von Sabine grüne Bänder, auf die wir unsere Wünsche für das Jahr 2018 aufschreiben und an den Wunschbaum aufhängen konnten.

 

Schauen wir mal, ob der Wunschbaum Früchte tragen wird und unsere mehr oder weniger anspruchsvollen Wünsche in Erfüllung gehen. Aber mehr dazu frühestens 2019 ...

 

Der Weg führte uns auf dem Fürstenweg erst über sehr rutschige Wege nach unten, wieder hoch und wieder runter. Die Hunde sortierten und organisierten sich, fröhliche kleine Mädchen, verliebte Jungs, strenge Gouvernanten, alle waren vertreten. Wir waren völlig alleine auf unserer ca. 15 km langen Wanderung, lediglich ein Wanderer-Paar begegnete uns. Und wir kamen zu dem Schluss, dass wir ohne unsere lieben Weggefährten in den letzten Wochen auch nie gewandert wären. Gut, dass wir sie haben!

Wir kamen in das Wiedtal, ein wunderschöner Ausblick über das leicht neblige Neuwied, der Spaziergang durch das hübsche Altwied, entlang der Wied zur Laubacher Mühle und wieder hoch hinauf zum Schloss Monrepos.

 

Es blieb trocken, dennoch waren unsere Treckinghosen und die Fähnchen unserer Hovis schlammverschmiert, der Matsch der letzten Wochen bot einen zusätzlichen Trainingseffekt, war doch jeder Schritt doppelt anstrengend. Dem Spaß und der Freude an der gemeinsamen Wanderung tat das aber keinen Abbruch.

 

Und schließlich fand die Wanderung einen gemütlichen Ausklang bei Bratkartoffeln, Spiegeleiern, Schnitzel, Leberkäse und Kaiserschmarrn und einer ganz speziellen Fachdiskussion, wie man dunkle Hunde besonders schön für ein Foto in Scene setzen kann.

 

Schön war es mal wieder mit euch!

 

Iris Jakob

Danke an alle für die Fotos!


Ankündigung


Neujahrstour 2018

Fürstenweg bei Neuwied 

 

Start: Samstag 06.01.2018 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Schloss Monrepos, Monrepos, 56567 Neuwied

Länge: 11 km / 4 Stunden

 

Zwar gehört der Weg unserer Neujahrswanderung zu den RheinSteig Rundtouren. Der Fluss, der uns auf malerischen Wegen begleitet, ist heute aber die Wied.

 

Bequem zu wandernde Waldwege und traumhafte Pfade, weite Hochflächen, auf denen die Hunde nach Herzenslust toben können, dichte Wälder und immer wieder Ausblicke auf das Flüsschen und in die Weite sorgen für Kurzweil.

 

Über den Rhein- und Westerwaldsteig  passieren wir Altwied mit seiner mächtigen Burgruine.

 

 

Einkehr zum Abschluss in der Gutsschänke im Hanhof.

 

Anmeldung nur noch für die Nachrückerliste möglich an

Sabine Schöngen




Anfahrt