Erlebnistour Dezember 2018


"Böllweg und romantischer Weihnachtsmarkt in Much"


Böllweg - ein Bergischer Streifzug

 

1. Dezember 2018 - wir treffen uns, wie es inzwischen Tradition ist - am 1. Samstag im Monat zu unserer Erlebniswanderung. Diesmal ist Much im Bergischen Land unser Ziel.

 

Petrus hat zum 9. Mal in Folge in diesem Jahr einen freundlichen Blick auf uns und unsere Hunde und gönnt uns eine trockene, teilweise sogar sonnige Wanderung.

 

Der Weg führt uns überwiegend über befestigte Wege - vorsorglich bewusst ausgewählt für den Wintertag - durch ein leicht hügeliges Gebiet.

 

Wir passieren freundliche Örtchen und Hofschaften, immer wieder treffen wir auf Kühe, Geflügel, Pferde und nicht zuletzt auch auf Wachhunde auf einem Balkon, die aber von unseren Hofwächtern ignoriert werden.

Nach rund 12 km kehren wir zurück zu unserem Startpunkt, packen die Hovis ins Auto und treffen uns noch einmal in Much, um dort den Weihnachtsmarkt zu erkunden.

 

Einige Hunde verschlafen dieses Event im Kofferraum, aber so ein halbes Dutzend begleitet uns noch auf den gemütlichen Weihnachtsmarkt und lässt sich vom dortigen Treiben nur wenig beeindrucken. Kein Wunder, dass wir an einem Stand der Rettungshundestaffel Mitgliedsanträge ausfüllen sollten … 

 

Wir stärken uns noch mit Flammkuchen, Champignons und anderen Leckereien und freuen uns auf unsere Weihnachtsfeier am 15. Dezember, kommt gerne vorbei! 

 

 

Schön war es wieder mit unserer Wandertruppe auf der letzten Erlebnistour 2018 der Hundefreunde Niederelvenich…

 

Iris Jakob

 

Danke für die Fotos!


Ankündigung


Böllweg und romantischer Weihnachtsmarkt in Much

 

Start: Samstag  01.12.2018 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Hotel Fit, Berghausen 30, 53804 Much

Länge12 km / ca. 3 ½ Stunden

 

Das beschauliche Much liegt mit seinem Kernort im Nordteil des Rhein-Sieg-Kreis nahe der Grenze zum Oberbergischen Kreis im Nordosten und Rheinisch-Bergischen Kreis im Nordwesten.

Alljährlich findet hier am 1. Adventswochenende ein überwiegend aus der dörflichen Gemeinschaft des Umlands gestalteter Weihnachtsmarkt statt. Die Gemeindeverwaltung achtet streng darauf, dass der liebevolle Charakter des Weihnachtsmarktes gewahrt bleibt: Ramsch hat keine Chance, Imbiss- und Getränkestände werden von der Anzahl her rigoros beschränkt. 

 

Bevor wir uns den leiblichen Gelüsten nach Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln hingeben, wandern wir auf den Spuren Heinrich Bölls, der in den 1940er Jahren in Much lebte. Der Bergische Streifzug führt uns zu einer Reihe von Orten, die für die Eheleute Böll seinerzeit bedeutend und inspirierend waren.

 

Die Rundwanderung verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Wirtschaftswegen in leichtem Auf und Ab, durch kleine Ortschaften und über Freiflächen mit schönen Weitblicken. Für die Hovawarte gibt es zahlreiche Gelegenheiten zum Freilauf. Wir entscheiden spontan, ob wir die Hunde für ein Wurstzipfelchen mit auf den Weihnachtsmarkt nehmen oder ihnen nach den vielen Eindrücken der Wanderung schon ein Nickerchen im Auto gönnen. 

 

 

 

Anmeldungen bitte bis zum 27.11.2018 an Sabine Schöngen



Anfahrt