Unsere Teams


"Hazel" Helva vom Burgtroll

01.04.2018 

 

Siggi & Gabi (ohne Bild)
Siggi & Gabi (ohne Bild)

Zwei, die sich gefunden haben...



Hutch von der Dünnebecke

04.11.2016

 

Frank & Andrea (ohne Bild)
Frank & Andrea (ohne Bild)


Iago vom Eifelmünster

06.05.2017

 

Barbara & Meinolf
Barbara & Meinolf

Bei mir war es anders herum: ich habe nicht einen Trainingsplatz für meinen Hovawart gesucht, sondern einen passenden Hund für den Trainingsplatz um die Ecke. Aber im Ernst - ich hatte überhaupt keine Beziehung zu Hovawarten, doch stand für mich schon seit Jahren fest, dass ich im Ruhestand einen Hund als treuen Kameraden für verschiedene Aktivitäten (Joggen, Radfahren, Bergwandern...) und als neues Familienmitglied und guten Freund für unsere Kinder und Enkel haben wollte. Barbara hat Hunde auch sehr gerne, und so konnte ich jetzt meinen Plan umsetzen. 

 

Zum Hovawart bin ich dann aus praktischen Gründen gekommen. Wir wohnen in Niederelvenich, und der Trainingsplatz liegt vor der Haustür. Nach einigen Besuchen dort und Gesprächen mit anderen Haltern habe ich mich vom "Hovi-Fieber" anstecken lassen. Als ich dann auch noch in der Nähe einen passenden Welpen gefunden habe, den wir schon vor der Übergabe mehrfach besuchen durften, fiel uns die Entscheidung leicht. Barbara und ich haben unseren kleinen Iago sofort ins Herz geschlossen und freuen uns jetzt jeden Tag über ihn.



Ismena vom Fleischereck

20.04.2015

 

Birgit & Kersten
Birgit & Kersten

Als absolute Anfänger haben wir die sehr schöne Hündin einer Nachbarin bewundert. Im Gespräch stellte sich heraus, dass der vermeintliche Golden Retriever ein Hovawart war. Uns war klar, wenn wir einen Hund bekommen, dann muss es ein Hovawart sein. Es vergingen noch etliche Jahre, bis mit 15 Wochen unsere blonde Fellnase einzog. Diese junge Dame stellte unseren, bis dahin, perfekten Haushalt total auf den Kopf. Es herrschte nun Haaralarm, kein Kabel war vor ihr sicher, und unser Fräulein war immer als erste an der Türe. Nach kurzer Eingewöhnung ging es in die gemischte Welpengruppe nach Niederelvenich. Inzwischen gehören wir schon lange zu den "Grossen".

 

Wir sind sehr herzlich aufgenommen worden und fühlen uns in der lockeren Atmosphäre super wohl. Als Hovawart-Neulinge bekommen wir bei Unsicherheiten immer sehr kompetente Unterstützung. Durch Ausdauer, Konsequenz und Liebe haben wir eine sehr gut sozialisierte, verträgliche und absolut entspannte Hovawarthündin, die nicht nur Unterordnung, Spiel-und Sportparcours in Niederelvenich, sondern auch Mantrailing und Apportierkurs mit Bravour meistert. Wir sind mächtig stolz auf unsere Maus und möchten keinen Tag missen.



"Janno" Gadi vom Dreimädelhaus

01.10.2017

 

Nadine
Nadine


"Joy" Franka vom Peetzsee

26.07.2016

 

Iris & Ralf
Iris & Ralf

Mit Joy zog am 03.10.2016 ein kleiner, lebhafter und verspielter Hovawartwelpe bei uns ein. Sie wuchs allen sehr schnell ans Herz und gehört seitdem als festes 5. Familienmitglied mit dazu. Joy hat sich gut eingelebt und geht gerne mit der Familie spazieren und ab und zu auch mal laufen...

 

Inzwischen ist aus dem knuddeligen Welpen eine junge Hundedame geworden, die mal mehr und mal weniger gut hört. Damit aus dem Weniger mehr wird, arbeiten wir mit viel Spaß und Freude mit Joy in Niederelvenich, wo wir uns unter den vielen anderen Hovawartenthusiasten sehr wohl fühlen.



"Jule" Viola von der Elbperle

13.03.2016

 

Nachdem wir viele verschiedene Rassehunde und Mischlinge hatten, sind wir 2002 durch reinen Zufall auf den Hovawart gestoßen, der uns seitdem nicht mehr aus seinem Bann lässt. Jule ist nun schon unser fünfter Hovi (Jungs und Mädchen), wobei wir auch meistens mindestens 2 Hunde gleichzeitig hatten.

 

Durch unsere Holly sind wir 2013 zum ersten Mal nach Niederelvenich gekommen, wo wir mit Jule seit der Welpenschule 2016 mit vollem Herzen aktiv sind. Uns und unserer Jule gefallen einfach die vielen Aktivitäten mit Gleichgesinnten.



"Kimba" Indra vom Pirloer Hof

17.10.2014

 

Walter
Walter

Kimba ist unser zweites Hovimädchen. War unsere Dina ein eher vernünftiger Hund, kehrte mit unserem Blondie ein Wirbelwind ein, den ich manchmal nur als albern bezeichnen kann. Um ihr Benimm beizubringen entschloss ich mich, das Training der Hundefreunde Niederelvenich zu besuchen.

 

Mit unserer Dina besuchte ich ein Jahr lang eine private Hundeschule. Damit war es dann gut. Wenn ich mit Kimba ähnliche Gedanken hatte, so hat die Hovigemeinschaft uns eines Besseren belehrt. Nun kommen wir schon fast drei Jahre nach Niederelvenich, und es werden hoffentlich noch viele Jahre mehr werden.

 

Und Ihr Alle seid es Schuld. Danke!



Klara vom Eichwaldsgrund

12.03.2017

 

Katrin
Katrin

 

 



"Mika" Hjörtur vom Islandpferdehof Habichtswald

23.01.2018  

 



Mila

16.09.2015

 

Renate & Ralf
Renate & Ralf

Unsere Entscheidung für einen Hovawart fiel schon vor 15 Jahren, als wir uns unsere erste Hündin, die blonde Amy vom Villewald anschafften. Damals suchten wir einen charakterstarken, freundlichen, auf Menschen bezogenen, nicht überzüchteten Familienhund, der nicht zum Streunen oder Wildern neigte. Auch wollten wir sichergehen, dass wir seine rassetypischen Bedürfnisse befriedigen könnten, so dass  er bei uns glücklich wird. Amy bereicherte unser Leben 12,5 Jahre lang.

 

Nach ihrem Tod war unser Leben um einiges ärmer und unser Haus fast unerträglich still.  Dann zog nach einem halben Jahr Mila bei uns ein. Mit ihr besuchten wir eine gemischte Welpen- und dann die Junghundegruppe. Da Mila es faustdick hinter den Ohren hat, wollten wir sie gründlicher ausbilden und ihre Fähigkeiten besser fördern. So landeten wir, wie schon zuvor, in Niederelvenich. Gehorsamkeitsübungen, gemeinsames Spiel, interessante Ausflüge und verständnisvolle, artgerechte Erziehung machen hier so richtig Spaß. Unsere zärtliche Chaotin ist ein großartiger, gut sozialisierter Familienhund und wunderbarer Begleiter geworden. Wir haben unsere Entscheidung für den Hovawart nie bereut.



Montego Bay Hovyland Italy

16.02.2018 

 

Brigitte & Theo (ohne Bild)
Brigitte & Theo (ohne Bild)

Unser letzter Hovawart Monty war kurz vor Ostern gestorben...

 

Und jetzt, beide über 60? Was tun? Ohne Hovawart? Nein !!! Ich suchte schon mal wieder, aber ohne Erfolg. Meine Frau immer noch am zweifeln. Da hatte ich die zündende Idee: lass uns doch mal Sonntag nach Niederelvenich fahren und schauen, wie die Rasse und der Verein sich entwickelt haben. Wir trafen lauter nette Menschen mit tollen Hunden und eine sehr freundliche Trainerin, die Eva. Als wir unsere Situation erklärt hatten, sagte sie scherzhaft: in Italien (Mailand) bekommt ihr einen Rüden, mein Baki hat….

So alt sind wir wohl doch noch nicht, also auf nach Mailand, und seit April diesen Jahres lebt Montego Bay bei uns. Mit viel italienischem Temperament bringt er unser Leben durcheinander und bereichert es. Auch mit 36 Jahren Hovawart Erfahrung fängt man trotzdem wieder von vorne an. Eva und die anderen Hundefreunde begleiten uns dabei kompetent und verständnisvoll. Es macht einfach viel Freude, und wir fahren immer wieder gerne sonntags nach Niederelvenich.



 "Nelson" Gio von der blauen Stever

11.11.2014

 

Katja
Katja

Mit Hunden bin ich aufgewachsen, aber Nellie ist mein Ersthovi. Nelson, Nellie gerufen, ist ein klasse Kerl mit viel Temperament und Freude an Abwechslung.

 

Deshalb bin ich auf die Suche gegangen nach einem geeigneten Hundeplatz, speziell für Hovawarte,

mit der richtigen Dosis Arbeit und Spaß.

 

Und genau das habe ich in Niederelvenich gefunden!



 "Winston" Imbus vom Brockengarten

19.01.2018

 

 Dietmar und Doris (ohne Bild)
Dietmar und Doris (ohne Bild)

Einmal Hovi, immer Hovi. In dem Sinne bekennen wir uns schuldig. Unser erster, Bogi, schenkte uns 13 schöne Jahre.

 

Winni, Winston (Imbus) kam im März 2018 aus dem verschneiten Harz zu uns. Ein tapferes Wollknäuel, das sich schnell in seinem neuen Zuhause heimisch fühlte und es „übernahm“ bzw. wir uns ihm ergaben.

 

Zum Glück fanden wir, nach verschiedenen Versuchen in Aachen, den Weg nach Niederelvenich, zu Eva und Iris und all den anderen.Über die ersten spielerischen Übungen in der Welpenstunde erkannten wir schnell, dass wir in Niederelvenich weitermachen wollen. Nun ist unser kleiner Dickkopf schon in der Runde der kleinen Großen. Vieles geht inzwischen besser, sehr vieles wird noch besser werden. Mit der Unterstützung von Eva und Iris wird uns das hoffentlich gelingen. Als wichtig empfinden wir aber auch den Austausch mit all den anderen Hundehaltern. Hier gibt es viele Informationen gratis. Auch dafür besten Dank.




Weitere Teams noch ohne Fotos und Text

 

 Anton von den Fröruper Bergen mit Sandra und Stefan

 

Bosse vom Beller Kirchepitter mit Marita und Arno

 

 Carlos von der Hexenbuche mit Friedhelm

 

Chenna & "Basko" Bassam Bengelchen vom Ringelsberg mit Irene und Thomas

 

 Ennox vom Kengener Busch mit Michaela

 

"Higgs" Hawki von der Dünnebecke mit Romy

 

Ivy vom Eifelmünster mit Vera